Fotos: Richard Byrdy

Kreisler-Chansons
SA 15 FEB 20 UHR    VVK + AK 18.- €   erm. 16.- € zzgl. Gebühren
Sebastian Köchig
» Köchig singt Kreisler - Das Kabarett ist nicht tot «

Köchig singt Kreisler - Das Kabarett ist nicht tot

"Sie sind der erste Opernsänger, den ich mit meinen Stücken höre, und Sie machen das gar nicht schlecht". So äußerte sich Georg Kreisler über Sebastian Köchig, der 2009 im Rahmen eines Hauskonzertes einige der Kreislerschen Chansons zum Besten gab.

Seit Sebastian Köchig 17 Jahre alt ist, setzt er sich intensiv mit dem Schaffen Kreislers auseinander. Er lotet alle Facetten dieses Kreislerkosmos' aus und ist immer wieder fasziniert von der Bandbreite, die sich vom bitterbösen schwarzhumorigen Chanson bis hin zum hochpolitischen Lied, in dem Kreisler der Gesellschaft immer wieder den Spiegel vorhält, erstreckt. Bei manchen Liedern, die aus den 60ern stammen, ist man immer wieder erstaunt, wie tagesaktuell diese doch sind. Die Namen der handelnden Personen mögen sich geändert haben, die Missstände, die aufgezeigt werden, scheinen jedoch auch über zwei Generationen später immer noch die gleichen zu sein.

Bereits 2016 war Sebastian Köchig mit einem Abend schwarzhumoriger Chansons Georg Kreislers in der Casa De La Trova zu Gast. Auch diesmal wird er die gesamte Bandbreite des Kreislerschen Schaffens beleuchten und zeigen, warum die Ärzte mit dem Tod paktieren, dass die Welt viel besser dran wäre, wenn man sich nur noch um Musik und nicht mehr um Politik kümmern würde, und, dass - trotz aller gesellschaftlichen Plattitüden und der damit verbundenen intellektuellen Defizite - das Kabarett nicht tot ist.






   Zurück zur Programmübersicht

   Programmbeschreibung drucken

KLEINKUNSTBÜHNE CASA DE LA TROVA
Zum Sportheim 13 | 90530 Wendelstein
Fon 0 91 29 - 33 72 | Fax 0 91 29 - 27 09 40 | Tickets (at) latrova.de