Externer Link:    www.eberwein-musik.de
Fotos: Harry Zdera
Bairischer Kammersound
SA 19 OKT 20 UHR    VVK + AK 20.- €   erm. 18.- € zzgl. Gebühren
eberwein
» Alles bleibt, aber anders «


"Wann's bayrisch' Bier rengd/und Brodwüaschdl schneibd/na bidd ma an Heagod/dass as Weda so bleibd", singen "eberwein" vergnügt. Wünsche, denen man sich durchaus anschließen kann.

"eberwein", das Quartett um die Harfenistin, Komponistin und musikalisch enorm umtriebige Marlene Eberwein-Seefelder, sind sowieso eine sehr anschlussfähige Musikgruppe, weil sie zwei Welten in sich vereinen: traditionelle Volksmusik mit zeitgenössischer Kompositionstechnik, die wiederum von den Quellen Polka, Klezmer, Jazz und Kammermusik zapft. Weshalb der Begriff "bairischer Kammersound", den sich "eberwein" selbst zugeschrieben haben, durchaus zutreffend ist.

Bairisch, weil die Musik in der traditionellen Volksmusik gründet, jene gewachsene Musik aus den Wirtshäusern und häuslichen Stuben, von den Tanzböden und fahrenden Musikanten, die seit einem runden Jahrzehnt auch wieder verstärkt von jungen bayerischen Musikern entdeckt, geschätzt und geliebt wird: Es hat sich längst eine neue Volksmusikszene entwickelt, die weder nach zurück noch nach Massenkompatibilität schielt, sondern registriert hat, dass Traditionelles nur dann lebendig bleibt und weiter wächst, wenn es sich pausenlos verändert und erneuert.

Marlene Eberwein-Seefelder weiß das und verleiht auch bekannten Stücken durch ihre neuen Arrangements neue Farben, frische Klänge, überraschende Anmutungen. Ein wunderbares Beispiel ist "Oide Kath", ein Stück Tanzbodenmusi, das in der eberwein-Interpretation durch bewusste Entschleunigung und eine überraschende, neue Rhythmik eine angenehmmelancholische Unterströmung bekommt. Nicht viel anders gehen viele Vertreter des amerikanischen New Folk vor. (Christian Muggenthaler)










   Zurück zur Programmübersicht

   Programmbeschreibung drucken

KLEINKUNSTBÜHNE CASA DE LA TROVA
Zum Sportheim 13 | 90530 Wendelstein
Fon 0 91 29 - 33 72 | Fax 0 91 29 - 27 09 40 | Tickets (at) latrova.de